SC Abfackelungssysteme

Fackeln mit abgeschirmter, nicht sichtbarer Flamme und automatisierter Steuerung der Verbrennungsluft, ermöglichen Verbrennungstemperaturen  von 1.000oC und 0,5 Sekunden Verweilzeit

  • Automatische Temperaturregelung der Flamme
  • Nicht sichtbare Flamme
  • Turbulente Diffusionsflamme
  • 1000oC
  • Emissionskontrolle

Spezifikationsdaten von Standard-Einheiten

  • Durchfluss in diesem Bereich: 250 bis 10.000 Nm3/h
  • Druckanstieg über Gas-Booster: ca. 150 mbar
  • Flammentemperatur: 950 bis 1050oC
  • Retentionszeit: 0,5 Sekunden
  • Min. Methankonzentration für die Verbrennung bei vorgegebener Prüftemperatur: 25% CH4

Die SC Fackelsysteme bieten eine realistisch preisgünstige Alternative um der wachsenden Besorgnis der Öffentlichkeit über Emissionen aus Deponiegas-abfackelung entgegenzukommen.

Der Schlüssel der derzeit bevorzugten technischen Lösung besteht darin, die Temperatur des Verbrennungsprozesses auf mindestens 1000°C anzuheben und die verbrannten Gase über einen längeren Zeitraum bei dieser Temperatur zu halten.

Dies kann nur mit SC Fackelsystemen erreicht werden, welche den Wärmeverlust steuern und die Gase für einen bestimmten Zeitraum bei der Auslegungstemperatur halten (Verweildauer).

Das Prinzip ist ein Kompromiss zwischen Zeit und Temperatur im Prozess der Zerstörung und Entfernung der Schadstoffe in Deponiegas, welche Anlass zur Sorge sind.

Die Zerstörungs- und Entfernungs- Effizienz (DRE – Destruction and Removal Efficiency) eines Verbrennungsprozesses ist eine Balance zwischen Zeit und Temperatur. Je höher die Temperatur, desto kürzer die benötigte Verweilzeit.

Mit städtischen Verbrennungsanlagen ist die Anforderung zur Zeit eine Temperatur von mehr als 850oC für eine Dauer von 2 Sekunden. Mit Deponiegas-Fackeln sind die erreichbaren Temperaturen höher und die Verweilzeit kann daher kürzer sein.

Der Schnittpunkt in Bezug auf Temperatur beträgt ungefähr 1200oC, wobei thermische NOx-Bildung stark ansteigt. Während die höheren Temperaturen eine höhere DRE für die oft in Deponiegas gefunden Spurengase haben, negiert die erhöhte Produktion von NOx den Nutzen.

Die SC Fackeln erfüllen die Mindestanforderungen der DRE Anforderungen. Flammentemperaturen von bis zu 1000oC sind erreichbar.

Sind höhere Verbrennungs-Temperaturen notwendig, wird die MC Reihe eingesetzt.

 

Datenblätter herunterladen (in Englisch):
SC Abfackelungssysteme



Vorherige Seite