Verteilte Überwachungssysteme

Gasprobenentnahme für Gebäude und Migrations-Schutzsysteme

  • Multi-Gas-Systeme erhältlich
  • Vollautomatischer Betrieb
  • Datenerfassung und Datenanalyse

Hauptmerkmale

Verteilte Überwachungssysteme extrahieren Gasproben aus bestimmten Stellen in einem Standort, senden sie durch eine Reihe von Rohrnetzen mit kleinem Durchmesser zu einer Gasanalyse-Stelle, wo die Gase gemessen und die Messwerte zur späteren Analyse registriert werden.

Wo Grenzwerte überschritten werden, werden Alarme ausgelöst, entweder direkt durch eine Glocke oder Blinklicht, oder aus der Ferne über das Telefonnetz.

Größenbereich

Es gibt keine Beschränkung für die Anzahl von Prüfpunkten bei einem verteilten Überwachungs-System. Organics hat ein System installiert welches sich über 20  Gebäude mit jeweils bis zu zweiunddreißig Punkten pro Gebäude erstreckt.

Typische Anwendungen

Verteilte Monitoring-Systeme dienen z.B. bei der Überwachung von Atmosphären, welche eine Gefahr für die Gesundheit darstellen könnten, oder bei Umgebungsluft Systemen, bei denen Sauerstoffmangel auftreten können, oder in Deponie- Gebäuden, wo erhöhte Methan Werte zu einer Explosionsgefahr bekommen könnten.

Es gibt viele andere Verwendungen für solche Systeme, z.B. Überwachung von Kohlendioxidgehalt in Gewächshäusern, Komplexe oder VOC-Gehalte im Druck Räumen, etc.

 

Datenblätter herunterladen (in Englisch):
Verteilte Überwachungssysteme



Vorherige Seite